Mähroboter für getrennte Rasenflächen – Tipps

0

Wenn Sie einen Mähroboter für getrennte Rasenflächen suchen, dann haben Sie einige Auswahlmöglichkeiten. Hierbei muss der Fokus nicht auf dem Mähroboter liegen, sondern auf die Installation mittels dem Begrenzungskabel. Haben Sie diesen erstmals richtig verlegt, so ist praktisch jeder Mähroboter in der Lage, getrennte Rasenflächen zu mähen, sofern er es unterstützt, doch dazu später mehr. Wir erklären Ihnen in diesem Mähroboter zwei Flächen Ratgeber alles was Sie wissen müssen.


Mähroboter getrennte Rasenflächen – Wissenswertes

Wie wir zuvor bereits erwähnt haben, muss der Fokus nicht zwingend auf dem Rasenroboter liegen. Viel wichtiger ist es, das Begrenzungskabel richtig zu verlegen. Mit dem Begrenzungsdraht, welcher um die Grenzen bzw. Rasenkanten der jeweiligen Rasenfläche (Zone) gelegt wird, zeigen sie dem Rasenmähroboter in welchen Bereich er zu mähen hat. Ist dieser richtig verlegt, so können Sie das Gerät auch in getrennte Rasenflächen schicken. Doch erstmals müssen Sie bei Rasen die Zonen unterscheiden.

Die Hauptzone

Wie Sie am Namen bereits erkennen, handelt es sich hierbei um die Hauptzone, wo der Mähroboter die meiste Arbeit verrichten soll. In nahezu allen Fällen ist die Hauptzone auch der größte Teil des Rasens.

Die Subzone

Als Subzone bezeichnet man eine kleinere Fläche des Rasens, welche jedoch mit der Hauptzone verbunden ist. Zum Beispiel mittels einen kleinen Weg. Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie überhaupt eine Subzone in Ihrem Garten haben? Dann schauen Sie sich das Beispiel unten an.

Der Mähroboter braucht eine Durchfahrt bzw. Passage von mind. 1 Meter Breite, über diese er in die Subzone gelangen kann.  Die Durchfahrt darf keinen Höhenunterschied haben. Aus einem festen Untergrund, wie ein Weg oder Rasen bestehen. Beispiele: Gehweg, Pflasterstein-weg, Rasen, fester Pfad. Ist dies der Fall, so haben Sie in Ihrem Garten eine Subzone. Schauen Sie sich im Video an, wie Sie hier vorgehen müssen.

Die separate Zone

Die separate Zone ist meist eine nur kleine Fläche des Rasens, welche aber nicht mit der Hauptzone verbunden ist. Oftmals handelt es sich hierbei um einen Vorgarten. Eine separate Zone zeichnet sich aus, dass sie nicht mit der Hauptzone über einen Weg oder Passage verbunden bzw. Für den Mähroboter erreichbar ist. Um genau herauszufinden, ob sie eine separate Zone haben, müssen Sie folgende Frage positiv beantworten.

„Sind Teile ihres Rasens durch Bäume, Sträucher oder einen Zaun abgetrennt. Sodass der Rasenmähroboter durch sie nicht in die zweite Zone gelangen kann?“ Dann muss diese als separate Zone definiert werden.

Haben Sie die Zonen in Ihrem Garten erstmals bestimmt, müssen Sie schauen, dass diese für den Mähroboter auch zu erreichen sind. Auch wenn ein Kieselweg von der Hauptzone zu Subzone führt, stellt das für den Mähroboter meist kein Problem dar. Ebenfalls Steigungen sind ein Kinderspiel. Sind die Zonen für den Mähroboter aber nicht erreichbar, benötigen Sie eine eigene Begrenzungsdrahtschleife. Entweder mit Hilfe eines Signalgebers oder einer zweiten Ladestation.

Mähroboter getrennte Rasenfläche Tipps

Liegt die separate Zone sehr nahe an der Hauptzone und ist unter 100qm groß, können sie den Begrenzungsdrahteinfach hinüber ziehen durch den Zaun oder die Hecke. Ist das nicht der Fall und die Fläche größer, so positionieren Sie dort eine zweite Ladestation. Der Vorteil der zweiten Ladestation ist, dass der Rasenmähroboter automatisch in diese fährt und sich dort erneut auflädt. Somit ist er nach dem Umsetzen in die zweite Zone immer startbereit.

Je nachdem, welches Modell Sie beim Mähroboter haben, können Sie nun selbst die Befehle geben, in welcher Zone der Rasenroboter mähen soll. Bei manchen können Sie außerdem die Zeit einstellen. Befinden sich mehrer Ladestationen im Garten, so fährt er erst die Hauptzone an, mäht dort und fährt dann weiter in die Subzone, wo er sich anschließend auflädt und somit alles in einem Durchgang schafft.

McCulloch Rob R1000 Test und Erfahrungen


Mähroboter getrennte Rasenflächen – Empfehlungen

Nicht jeder Mähroboter ist für getrennte Rasenflächen zu empfehlen. Hier gibt es nämlich große Unterschiede. Die unterschiedlichen Modelle sind für unterschiedlich viele Zonen gemacht. So haben Sie beim Kauf die Entscheidung, ob Sie mit einem 1 Zonen Mähroboter auskommen, oder ob Sie 4 Zonen oder gar noch mehr benötigen. Die besten Mähroboter für getrennte Rasenflächen stellen wir Ihnen kurz vor.

1 Zone Mähroboter Empfehlung: Worx Landroid S-Basic

Der Worx Landroid S-Basic ist ein guter und preiswerter Mähroboter, welcher jedoch nur für eine Zone gedacht ist. Er eignet sich somit lediglich für eine Zone, welche aber bis zu 300qm groß sein darf. In unserem Testbericht finden Sie alle weiteren Details und Erfahrungen. Grundsätzlich ist er aber zu empfehlen, vor allem aufgrund des guten Preis Leistungsverhältnis.

Worx Landroid S-Basic
  • Einzigartige Rasenkanten Mähfunktion: Dank des seitlichen Mähwerks mäht der...
  • Die Rasen-Mähroboter von Worx sind die einzigen mit AIA (Artificial...
  • Der wartungsfreie 20V Litium-Ionen Akku des Worx Rasenroboters hat ein niedriges...

4 Zonen Mähroboter Empfehlung: Worx Landroid M1000i

Wenn Sie einen relativ großen Garten mit bis zu 4 Zonen verfügen, dann ist der Worx Landroid M1000i eine sehr gute Wahl. Die Mähroboter von Worx überzeugen grundsätzlich mit einem sehr guten Preis Leistungsverhältnis, so auch der M1000i. Dieser ist mit W-Lan ausgestattet und eignet sich für Flächen bis zu 1000qm. Zudem verfügen er über eine Wlan Verbindung und App Steuerung und kann Steigungen bis zu 30-35% überwinden. Die Schnittbreite liegt bei 18cm und die Schnitthöhe kann zwischen 20-600mm gewählt werden.

Worx Landroid M1000i
  • Die Rasen-Mähroboter von Worx sind die einzigen mit AIA (Artificial...
  • Die intuitive Benutzeroberfläche des Landroid von Worx ermöglicht eine sehr...
  • Der wartungsfreie 28V Litium-Ionen Akku des Worx Rasenroboters hat ein niedriges...

4 Zonen Mähroboter Empfehlung: Wolf Loopo M1000

Mit dem Wolf Garten Loopo M1000 erwartet Sie ein elektrischer Mähroboter, der Rasenflächen bis zu 1000 Quadratmetern akkurat und kabellos schneidet. Dabei macht er vor Steigerungen von bis zu 20 Grad beziehungsweise maximal 36 Prozent keinen Halt. Er ist ausgestattet mit einem leistungsstarken 200 Watt DC-Bürstenmotor, der über eine lange Lebensdauer verfügt. Der durchschnittliche Stromverbrauch beträgt 11 Kilowattstunden pro Monat. Für einen gleichmäßigen Rasenschnitt sorgt bei dem Wolf Garten Loopo M1000 ein Dreifach Sternmesser. Diese können auf eine Rasenschnitthöhe zwischen 1.5 Zentimeter und sechs Zentimeter eingestellt werden. Der Schnittdurchmesser beträgt 28 Zentimeter.

Wolf Loopo M1000
  • Max. Flächenleistung: 1.000 m²
  • Laufzeit: 45-50 min
  • Ladezeit: 50-70 min

6 Zonen Mähroboter Empfehlung: Robomow RS615

Der Robomow RS615 liegt preislich etwas höher, dafür eignet er sich aber auch für bis zu 6 Zonen. Der Robomow RS615 Pro mäht bis zu 5 verbundene Flächen und 2 separate Flächen, zudem ist ein GSM-Modul inbegriffen, welches für eine bessere und genauere Navigation sorgt. Er eignet sich für Flächen bis zu 1600qm und kann 20 Grad (35%) Steigungen überwinden.

Robomow RS615
  • Kanten mähen, durch Kantenmodus. Integrierter Regensensor. Lange Akkulaufzeit.
  • SmartMow Unbeschränkte Manövrierfähigkeit und kontinuierliche...
  • Freischwingendes Mähdeck Gut konstruierte scharfe Messer und ein...

Noch nicht den passenden Mähroboter gefunden? Dann schauen Sie sich am besten unseren großen Mähroboter Test an, wo wir Ihnen die besten Modelle in allen Preisklassen zeigen.

Mähroboter Ersatzteile & Messer

(Visited 6.472 times, 4 visits today)
Share.

Leave A Reply