Saugleistung von Saugrobotern – Ratgeber + leistungsstarke Modelle

0

Die Saugleistung von Saugrobotern ist besonders wichtig. Nur wenn diese hoch ist, ist der Saugroboter in der Lage den Dreck auch mühelos einzusaugen. Genau das ist aber ein Problem. Vor allem bei günstigen Modellen ist die Saugleistung nicht die allerbeste. Ob diese Modelle auch zu empfehlen sind, sowie welcher Saugroboter die meiste Saugleistung hat, verraten wir Ihnen in diesem Ratgeber.

Saugleistung von Saugrobotern

Die Saugleistung bei Saugrobotern zu bestimmen und so herauszufinden, welche Saugleistung diese wirklich haben ist nicht gerade einfach. Die meisten Hersteller oder Anbieter von Staubsaugern nennen keinerlei sinnvolle Angaben zur Saugleistung. Nur selten findet man Angaben in den Einheiten Pa, L/s oder AirWatt. Allerdings handelt es sich um völlig unterschiedliche Messungen, einmal wird ein Druck angegeben, ein anderes Mal eine Strömungsgeschwindigkeit und einmal ein daraus errechneter Wert, nämlich Airwatt.

Oft wird von Anbietern nur ein Pascal-Wert (Pa) genannt. In der Einheit Pa misst man einen Druck. Leider geben die Hersteller oder Anbieter aber keinerlei Informationen an welcher Stelle und unter welchen Bedingungen der Druck gemessen wurde. Mittels dem Pa Wert lässt sich aber am schnellsten und einfachsten herausfinden, ob ein Saugroboter über eine gute Saugleistung verfügt.

Der große Saugroboter Teppich Test

Wie viel Saugleistung braucht ein Saugroboter?

Wie bereits erwähnt, da jeder Hersteller in unterschiedlichen Angaben die Leistung angibt, kann man nie pauschal sagen was man wirklich benötigt. Zudem sind diese Werte auch nicht immer eine Garantie, dass es sich auch tatsächlich um ein leistungsstarkes Modell handelt. Persönlich haben wir die Erfahrung gemacht, dass man ab einer Saugleistung von 1500 Pa ein ordentliches Modell bekommt. Alle unterhalb diesen Wert ist für die meisten Aufgaben zu schwach. Gibt der Hersteller aber Airwatt an, so ist es wieder etwas anderes.

Wir die Leistung eines Saugroboter in Watt angegeben, so liegen die meisten Modelle bei 100-120 Watt. Nur der Dyson 360 Eye verfügt über eine unglaubliche Leistung von 160 Watt. Damit zählt er zu den leistungsstärksten Saugrobotern auf dem Markt.

Orfeld Saugroboter Test

Nachteil Saugroboter geringe Saugleistung

Wie bereits erwähnt ist der Nachteil bei einer zu schwachen Saugleistung, dass der Dreck nicht vollständig aufgesaugt werden kann. Der Saugroboter muss so öfters über die selbe Stelle fahren. Sind im Boden zudem noch Fugen, wo sich Dreck ansammeln kann, so ist er nicht in der Lage diese aufzusammeln. Bei einer zu schwachen Leistung wird Ihnen der Saugroboter nicht wirklich eine Hilfe sein. Geben Sie aus diesem Grund lieber einmal etwas mehr aus, doch ersparen sich die Probleme.

Saugroboter mit bester Saugleistung

Der Dyson Staubsauger Roboter 360 Eye ist der wohl leistungsstärkste Saugroboter. Das 360 steht für die 360° Kamera und ist nur ein Highlight des Roboter. Mittels dieser scannt er nämlich automatisch die Umgebung und sorgt so dafür, dass er nicht gegen Gegenstände fährt. Auch erkennt er dank der Software in Kombination mit der 360° Kamera, wo bereits gesaugt wurde und wo noch zu saugen ist. Viele der Konkurrenz Produkte bieten dieses Feature nicht, weshalb sich der Dyson doch stark abhebt.

Erfahrungen mit dem Dyson 360 Eye

Anbei können Sie sich Anhand der technischen Daten des Dyson 360 Eye noch einen Überblick verschaffen. Es fällt vor allem die Leistung von 160 Watt auf. Im Durchschnitt beträgt diese bei Modellen aus der oberen Mittelklasse bei 60 Watt. Viele der Profi Saugroboter liegen bei 100-120 Watt. In Punkto Leistung kommt an den Dyson Saugroboter daher keiner so schnell ran.

  • Größe (Höhe x Tiefe x Breite): 12 x 24 x 23 Zentimeter
  • Gewicht: 2,44 Kg
  • Leistung: 160 Watt
  • Akkuleistung: 100 Volt
  • Betriebsdauer: 30-60 Minuten, je nach Leistung
  • Ladezeit: 2 Stunden 45 Minuten
  • Reinigungsbehälter: 0,33 Liter
  • 360-Grad-Kamera-System
  • Leistungsstarker Motor für sehr hohe Saugkraft
  • Rollenbürste
  • Moderne Root-Cyclone-Technologie
  • Antrieb mit Raupenketten statt Rollen
  • Rollenbürste aus Carbonfasern und Nylonbürsten
  • Inklusive gratis App für Android und iOS

Einen Dyson 360 Eye Testbericht können Sie bei den Kollegen von Dyson-Staubsaugertest24 nachlesen. Diese haben das Modell ausführlich getestet und die Erfahrungen aufgelistet.

Dyson 360 Eye
  • Der Robot 360eye verfgt ber den leistungsstarken V2-Digitalmotor von Dyson, der...
  • Es erstellt eine Panoramaansicht seiner Umgebung, um ein berechnetes...
  • Der 360eye wurde fr Teppiche und harte Bden entwickelt und nimmt dank seines...

Unsere Saugroboter Empfehlung

Der beste Saugroboter mit der höchsten Saugleistung ist der Xiaomi Roborock S6. Dieser kam gegen Mitte 2019 auf dem Markt und ist das derzeitige Top-Produkt des Unternehmens. Dieser ist preislich zwar etwas höher, liegt aber dennoch unterhalb der Top-Modelle der Konkurrenz.

Xiaomi Roborock S6 Test und Erfahrungen

Das wichtigste bei einem Saugroboter ist die Saugleistung. Diese ist kurzum gesagt phänomenal. Die Saugleistung entspricht 2000Pa, was derzeit ein Spitzenwert ist und nahezu kein anderer Saugroboter über diesen hohen Wert verfügt. Das zeigt sich auch in der Praxis, denn die Saugleistung ist wirklich absolut top. Wir können getrost sagen, dass er zu den leistungsstärksten Modellen auf dem Markt gehört und er daher ganz klar als Saugroboter Testsieger bezeichnet werden kann.

Auch verfügt der Xiaomi Roborock S6 über sehr gute und vor allem intelligente Funktionen. Wir haben in unserem Xiaomi Roborock S6 Test bereits alle Funktionen getestet. Schauen Sie sich am besten kurz den Testbericht an, wenn Sie noch mehr über Das Modell erfahren möchten.

Xiaomi Roborock S6
  • Wisch- und Saugfunktion mit einer hohen Saugleistung von 2000Pa
  • Virtuelle Wnde und mehrere Karten
  • Laser Distanz Sensoren (LDS) fr eine 360 Abdeckung

Günstiger Saugroboter mit guter Saugleistung

Der Tesvor X500 macht alles ohne Murren und Mucken. Dieser hat uns sehr positiv überrascht, denn angesichts des Preises ist er kurzum gesagt einfach fantastisch! Im täglichen Gebrauch kann der Roboter in Hinblick auf Saugleistung, Akkulaufzeit und Intelligenz überzeugen. Auch schwierige Möbelanordnungen und Ecken sind kein Problem. Hin und wieder ist es uns aber vorgekommen, dass sich in komplexen Räumen der Tesvor X500 etwas verfangen hat und lange die selbe Stelle bearbeitete. Nach einer Weile findet er aber seinen Weg und macht im Rest des Raumes weiter. Dies ist bei Saugrobotern in dieser Preisklasse aber völlig normal.

Tesvor Saugroboter Verarbeitung

Auch wenn der Tresor nicht so intelligent wie die Konkurrenz ist, so verfügt er über sehr praktische Funktionen. Über die Planungsfunktion können Sie dem Roboter eine Uhrzeit vorgeben, an der er seine Reinigungsaufgaben vollkommen automatisch beginnt und anschließend wieder zur Ladestation zurückfährt.

Der Tesvor Saugroboter X500 benötigt keinerlei App oder Verbindung mit anderen Geräten. Trotzdem kann natürlich auch auf Wunsch eine Verbindung zum Smartphone oder Smart-Home-Systemen hergestellt werden! Für mehr Informationen schauen Sie sich am besten unseren Tresor X500 Saugroboter Test an.

Tesvor Saugroboter X500
  • Kompatibel mit APP + Alexa: Der Roboter kann entweder durch die Smartphone APP...
  • Geplant Reinigung: Der Tesvor X500 Staubsauger Roboter hat eine One-Key...
  • Starksaugleistung: Der X500 Staubsaugerroboter hat eine sehr starke Saugleistung...

Wie Sie gesehen haben, sollten Sie die Saugleistung von Saugrobotern nicht auf die leichte Schulter nehmen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass diese ausreichend ist, dann bekommen Sie auch keine Probleme. Mit den hier vorgestellten Modellen sind Sie aber auf der sicheren Seite.

Für welchen Saugroboter haben Sie sich entscheiden und wie waren Ihre Erfahrungen mit der Saugleistung? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.

(Visited 63 times, 1 visits today)
Share.

Leave A Reply